Jugendfeuerwehr

Die Jugendfeuerwehr im Kreisfeuerwehrverband

Die Kreisjugendfeuerwehr Tuttlingen hat aktuell rund 700 Mitglieder verteilt auf 33 Gemeinden. Geführt wird sie durch den Kreisjugendwart Andreas Jerhof (Bubsheim), 1. Stv. Kreisjugendwart Andreas Hand (Tuttlingen), 2. Stv. Kreisjugendwart Florian Baal (Spaichingen) und dem Ausschussgremium bestehend aus den Stützpunktjugendwarten und den Leitern der Fachbereiche.

Das Eintrittsalter in die Jugendfeuerwehr ist örtlich unterschiedlich festgelegt. Meist beträgt es zwischen acht und elf Jahren. In zahlreichen Gemeinden gibt es ergänzend zu den Jugendfeuerwehren eine Kindergruppe. Hier beginnt das Eintrittsalter (ebenfalls örtlich geregelt) teilweise mit 5 oder 6 Jahren.

In der Jugendfeuerwehr werden den Jugendlichen nicht nur feuerwehrtechnische Kenntnisse vermittelt, sondern auch Teamgeist, soziales Engagement, Nächsten Hilfe und die Fähigkeit Verantwortung zu übernehmen. Dabei kommen neben der Feuerwehrtechnik auch Spiel und Spaß nicht zu kurz, so geht man z.B. Schwimmen, Kegeln, Schlittschuhlaufen oder unternimmt gemeinsame Ausflüge. Ein Highlight für viele Kinder und Jugendlichen ist die Teilnahme an einem Berufsfeuerwehrwochenende, an dem sie für ein Wochenende die Aufgaben einer Berufsfeuerwehr nachspielen können.

Daneben gibt es natürlich auch Veranstaltungen seitens der Kreisjugendfeuerwehr, wie die Kreisübung (gemeinsame Löschübung aller Jugendfeuerwehren des Kreises), den Kreiswanderpokal (Wettbewerb, an dem sich die Jugendlichen in Feuerwehrtechnik, Spiel und Spaß messen) und das Kreiszeltlager an dem ca. 400 Kinder und Jugendliche ein spannendes Wochenende verbringen.
Neu ist seit 2016 auch das Fachgebiet „Kindergruppen“, welches als Unterstützung bei Neugründungen und als Bindeglied zwischen den Kindergruppe im Landkreis fungiert.

Mit dem Erreichen des 17. Lebensjahres haben die Jugendlichen dann die Möglichkeit, in die aktive Feuerwehr überzutreten.

Mehr Informationen findet ihr unter folgendem Link:

http://www.kjfw-tut.de/